Ultraschall & Farbdopplersonographie

In der Schwangerschaft ist die Ultraschalluntersuchung die sicherste und beste Methode, um das Wohlbefinden des Kindes zu überwachen. Die Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft ist für das Kind ungefährlich und kann sooft wie notwendig vorgenommen werden.
Der Ultraschall in der Frühschwangerschaft ermöglicht bereits ab der 5. Schwangerschaftswoche eine Auskunft über die Lokalisation der Schwangerschaft und eine eventuell bestehende Mehrlingsschwangerschaft. Ab der 6. Schwangerschaftswoche ist die Messung des embryonalen Herzschlags möglich. Speziell die Messung des Blutflusses in den Gefäßen (Dopplersonographie) der Nabelschnur, des Kindes und der Gebärmutter kann frühzeitig Störungen der Versorgung des Kindes aufdecken und helfen, eine Risikoschwangerschaft zu entdecken.
Frau Dr. Helmy-Bader klärt Sie gerne über die Möglichkeiten und Grenzen von pränataldiagnostischen Untersuchungen auf. In der Ordination wird auch der Harmony-Test angeboten, ein Bluttest zur Erkennung von kindlichen Chromosomenstörungen und Geschlecht ab der 10. Schwangerschaftswoche.
Für eine Nackentransparenzmessung oder ein Organscreening überweist Sie Frau Dr. Helmy-Bader in ein Zentrum für Pränataldiagnostik.

Frau Dr. Helmy-Bader führt in ihrer Ordination das gesamte Spektrum der Ultraschalluntersuchungen entsprechend den österreichischen Mutterschaftsrichtlinien mit einem modernen Ultraschallgerät durch. Auch die Beobachtung und das „Fotografieren und Filmen“ Ihres Babys mittels 3D/4D-Ultraschall kann Ihnen Frau Dr. Helmy-Bader in der Ordination anbieten, was wundervolle Erinnerungen an Ihre Schwangerschaft schafft.